Dante

Dante kam in sehr schlechtem Zustand ins Siempre Contigo, es stellte sich schnell heraus dass Leishmaniose die Ursache für seine geschundene Haut und den schlechten Allgemeinzustand ist. Nase und Ohren wurden arg  in Mitleidenschaft gezogen, nachdem er nun 1/2 Jahr in einer unserer Dauerpflegestellen ist hat sich sein Zustand sehr verbessert :-) Die Leishmanioseaktivität wurde weniger, das amputierte Ohr ist prima verheilt, Organwerte sind wieder in Ordnung und auch die Babesiosebehandlung hat sehr gut angeschlagen und macht keine Probleme mehr. Da in der Pflegestelle während Dantes Aufenthalt seit August 2021 drei Rüden des vorhandenen Rudels die Regenbogenbrücke überquert haben wurde in der Familie beschlossen dass Dante für immer bleiben darf. Dante ist anhänglich und sehr verschmust, vertseht sich hier mit allen Bestens und hatte nun eben das Glück dass hier sein Platz frei wurde, indem andere sich für immer verabschiedeten .....

 

Wir bedanken uns bei allen, die uns finanziell bisher schon für Dante geholfen haben, das hat uns sehr sehr geholfen. Da bei Dante voraussichtlich noch einige Kosten kommen werden (z.B. Medikament der Arthrose-Behandlung für sein lahmes Beinchen, regelmässige Blutabnahmen aufgrund der Leishmaniose) und in der Pflegestelle sonst nur alte Hunde leben, die einiges an Kosten verursachen, wäre es toll wenn Dante einen Paten oder Teilpaten finden könnte.

 

Dantes Geschichte:


März 2021:

Dante wurde zusammen mit seinem Bruder Romero ins TH gebracht. Sein Herrchen ist verstorben, die Familie kann und möchte sich nicht kümmern.

 

April 2021:
Dante hat Leishmaniose, die Behandlungen beginnen. Glücklicherweise kann Dante in einer spanischen Pflegestelle erstmal unterkommen um sich gesundheitlich etwas zu erholen.

Eine Pflegestelle in Deutschland ist ebenso in Aussicht, sobald sein Zustand so stabil ist, dass er reisen kann. Wir hoffen sehr, dass er sich erholt.

 

Mai 2021:

Behandlung von Dante läuft sehr gut, er erholt sich bisher sehr gut in der Pflegestelle in Spanien. Geplant ist seine Reise nach Deutschland nun für Ende Juni :-)

 

Juli 2021:

Dante ist in einer Pflegestelle in Süddeutschland und lernt hier nun den Hundealltag kennen. Leider wurde ein Hodentumor festgestellt, der entfernt werden muss, auch das Ohr macht uns ein wenig Sorgen, da es sehr schlecht heilt. Wenn all das überstandne ist, werden wir noch abklären was es mit dem ab und an hinkenden Beinchen auf sich hat.

 

August 2021:
Bald steht Dante´s OP an - wir hoffen er steckt dies alles gut weg, denn ansonsten fühlt er sich bisher sehr wohl und ist ein fröhlicher kleiner Mann.

 

September 2021:
Dante hat die OP super überstanden, er war gleich am nächsten Tag wieder fit <3  (Zähnchen mussten auch noch mit raus, das Ohr heilt gut ab und die Kastrationsnarbe auch. Jetzt steht noch die Babesiosebehandlung an.

 

Oktober2021:
Babesiosebehandlung hat Otto nun auch geschafft, das Labor danach war ebenfalls zufriedenstellen <3

 

Januar 2022:
Aktuelle Leishmaniose und Organwerte sowie die Eiweisselektrophoresekurve geben Grund zum Optimusmus - alle Werte sind stabil und Otto geht es körperlich momentan sehr gut.

 

bisherige Kosten: ca.  1850€

Behandlung in Spanien (Milteforan, Labor, TA Besuche): ca. 350€
Trapokosten nach D: 120€
TA Pflegestelle NRW nach Ankunft: bisher 210€
Futtererstaustattung und Nahrungsergänzung für Pflegestelle: 200€
Medikamente Wundversorgung in D: 150€
erneutes Labor in D vor OP: 120€
OP Kosten D (Kastration, Zähne, Ohramputation): 600€
Babesiosebehandlung, Laborkosten: 100€